DIY Fadengrafik Sterne / Stringart stars

Geschenke, Garnquasten, Fadengrafik-Sterne


Der Herbst ist da und wisst ihr, was das Tolle daran ist? Pastellfarben und Kupfer erhellen uns dieses Jahr die dunkle Jahreszeit und lassen sie wunderbar zart und freundlich daherkommen!
Mit diesen Fadengrafik-Sternen könnt ihr im Handumdrehen wunderschöne Anhänger für Geschenke zaubern oder sie als Deko an einen schönen Zweig hängen. Auch als Tischkärtchen oder für Hochzeitsdekorationen lassen sie sich wunderschön verwenden. 

garnundmehr_StringartStars_DIY02

Ich habe euch eine Vorlage für verschiedene Sternvarianten erstellt, die ihr hier herunterladen könnt. Eine Version habe ich so angelegt, dass sie aussieht wie die wunderschönen Spirographen Kreise, die ich in meiner Kindheit mit einem Schablonenset und Stift auf Papier gemalt habe. In der Mitte ist dann genug Platz, damit ihr zum Beispiel einen Namen oder eine Widmung hineinschreiben könnt.

Das brauchst du:

Bäckergarn in Mint einfarbig und in Kupfer / bakers twine in mint and copper
Schere / scissors
Bleistift / pencil
Wasserglas / glass
Alte Wellpappe oder Karton / kraft cardboard
Sternvorlage zum Anzeichnen der Einschnitte (Freebie) / star pattern (Freebie)

garnundmehr_StringartStars_DIY03


So funktioniert’s:

Male einfach mit dem Wasserglas einen Kreis auf den Karton und schneide ihn aus. Dann legst du ihn auf die gewünschte Sternform auf dem Vorlagenausdruck und zeichnest die Striche für die Einschnitte mit dem Bleistift an. Je nachdem in welchem Winkel sie um den Kreis gruppiert sind, werden die Sterne unterschiedlich.

garnundmehr_StringartStars_DIY04


Dann brauchst du nur noch den Karton an den eingezeichneten Strichen rundherum einschneiden (so ca. 5mm tief). Nun nimmst du das mintfarbene Bäckergarn und klemmst es oben ein – lass vom Fadenanfang genug hängen, damit du das Garn später auf der Rückseite gut verknoten kannst.

garnundmehr_StringartStars_DIY05

Finde nun den Einschnitt der rechts von der gegenüberliegenden Position auf dem Kreis liegt (2), dann führe den Faden auf der Rückseite hoch zum Einschnitt links von der ersten Position (3). Fahre gegen den Uhrzeigersinn so fort bis die Sternform komplett ist. Dann verknotest du den Faden auf der Rückseite mit einem Doppelknoten.

garnundmehr_StringartStars_DIY06

Zum Schluss bohrst du mit der Spitze der Schere ein kleines Aufhängerloch und bindest ein Stück kupfernen Faden zum Aufhängen an.


In dieser Video-Anleitung kannst du dir das Ganze nochmal genauer ansehen:

Die deutsche Video-Anleitung findest du hier.

Viel Spaß beim Nachmachen! Ich würde mich sehr freuen, wenn du Bilder deiner Ergebnisse bei Facebook postest und mit @garnundmehr taggst oder diese mit dem Hastag #garnundmehr #stringartstars bei Instagram postest.

Liebe Grüße,
Birgit

13 Kommentare

  1. Die sind so schön aber wie machst du die ohne Sterne? Die mit dem großen Kreis ? Ich liebe dein Garn hätte am liebsten alle Farben

    • Liebe Jessica,
      auf der Fadengrafik-Vorlage, die du hier kostenlos herunterladen kannst, ist auch ein Beispiel für die Fadengrafik ohne Stern (mit 32 Strichen), die innen Platz zum Beschriften lässt. Du fängst wie bei den anderen Sternen oben an und nimmst dann nicht den Einschnitt eins rechts von der gegen überliegenden Stelle auf dem Kreis, sondern zählst z.B. von der gegenüberliegenden Stelle 5 Striche nach rechts.
      Einfach ausprobieren, du kannst auch bei den anderen Kreisvorlagen mit weniger Strichen solch eine Grafik fädeln. Du wirst sehen, es gibt tausend Möglichkeiten und geht ganz leicht.

  2. Pingback: DIY with friends: im Letterpress Atelier Poulefolle in Stuttgart | Schere, Garn, Papier

  3. hallo birgit.

    kann man den karton in braun und weiß auch irgendwo käuflich erwerben? bei uns im bastelladen gibt es nur fotokarton und der erscheint mir nicht stabil genug.

    lieben dank für die rückantwort und viele grüße
    stefanie

    • Liebe Stefanie,
      also der dicke Fotokarton aus dem Schreibwarenbedarf müsste funktionieren (um die 300g), sonst vielleicht einfach doppelt nehmen.
      Ich habe ein Stück dünne Wellpappe verwendet – von unseren Versandschachteln. Gut eignet sich als brauner Karton auch die Pappe von braunen Vollkarton-Versandumschlägen. Oder die Rückseite eines Schreib- oder Malblocks. Oder du nimmst Lebensmittelverpackungen wie z.B. von Frühstücks-Cerealien und beklebst diese mit weißem Papier oder mit braunem Packpapier ;)
      Liebe Grüße, Birgit

  4. Pingback: Danke für eure Träume! | Schere, Garn, Papier

  5. Pingback: Tutorial de adornos navideños con Garn&mehr | Holamama blog

  6. Pingback: Des cadeaux en mode spirographie | Eloely

  7. Pingback: Funkelnde Weihnachtsbastelei mit Glitzer - Ellies Handmades

  8. Pingback: Unsere neue Garnfarbe Gold einfarbig / Just gold! | Schere, Garn, Papier

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.